Tagesseminar St. Gallen 03.03.2019

09.03.2019
Nicola Good

Dieser Tag war in vielerlei Hinsicht ausser-gewöhnlich. Christina erlebte im Vorfeld schwierige Stunden und ihr Vortrag konnte erst mit sehr grosser Verspätung beginnen. Es war für sie klar, dass die Auswahl der Themen, die sie sich für diesen Tag vorgenommen hatte, einen energetischen Angriff auf sie hervorgerufen hatte.

Es ist nicht das erste Mal, dass sie Solches erlebt.

Viele Menschen auf diesem Planeten, die eine aussergewöhnlich hohe Schwingung haben, können von solchen Erlebnissen berichten.

Die Teilnehmer brauchten sehr viel Geduld an diesem Tag und die überwältigende Mehrheit hatte sie auch.

Christina und wir als Team möchten allen, die diesen Tag mit uns erlebt haben, an dieser Stelle ein grosses Dankeschön sagen. Danke für die Geduld. Danke für die vielen wunderbaren Rückmeldungen, die uns trotz allem erreicht haben, Danke für jegliche Herzensunterstützung und auch Danke für konstruktiv kritisches Feedback.

Wenn Christina auch inhaltlich nicht so viele Themen angeschnitten hat wie sonst: Was wir erleben durften, war, wie sie trotz aller Hindernisse nicht aufgab, wie sie in der ihr eigenen Authentizität die Situation zum Guten gewendet hat und wiederum sehr viele Herzen damit zu berühren vermochte.

Es war Christina ein Anliegen, darauf hinzuweisen, dass zur Spiritualität auch dazugehört, dass wir die Augen auch vor den dunkelsten Dingen und Machenschaften auf dieser Erde nicht verschliessen.

Sie hatte eine ganze Reihe von Bildern zusammengesucht, die illustrieren, wie so manches, was auf furchtbare Geschehnisse hinter den Kulissen hinweist, direkt vor unseren Augen platziert wird und wir es nicht einmal sehen oder wahrhaben wollen, oder es einfach für «normal» halten.
Sie hat sich von diesem Vorhaben nicht abbringen lassen.

Über dieses Seminar habe ich diesmal keinen Blog verfasst. Wir haben stattdessen drei knapp 15-minütige Ausschnitte aus den Videoaufzeichnungen dieses Tages ausgesucht. 

Wir wünschen euch viel Freude beim Anschauen.