Buch Band 2

 Christina ist eine 17-jährige junge Frau aus dem schweizerischen Toggenburg. Sie wurde mit einem stark erweiterten Bewusstsein geboren und gehört damit zu einer neuen Generation von jungen evolutionären Denkern, die das Dasein des Menschen als eine Komplexität von Quantenphysik, Neuropsychologie und Spiritualität erkennen, beschreiben und leben. Sie zeigt seit jeher einen bemerkenswerten Durchblick im heutigen Weltgeschehen und verblüfft mit ihrer hohen Ethik sowie mit einer Weisheit und einem inneren Frieden, die eine neue Dimension des Menschseins erahnen lassen.

«In unserem innersten Wesenskern sind wir alle gleich. Niemand ist weiter als der andere, kein Licht ist heller als das andere, und keine Lebensaufgabe ist wichtiger als eine andere. Wir sind alle göttliche Wesen, die hier eine Erfahrung als Mensch machen, und nicht Menschen, die zu göttlichen Wesen werden.» 






"Christina - Die Vision des Guten"
ab Mai 2018 auch als Hörbuch erhältlich

Der vorliegende zweite Band erzählt - wiederum aus der Sicht ihrer Mutter Bernadette - die Geschichte von Christinas Entwicklung weiter:
Das Ende ihrer Schulzeit, die Offenbarung ihres Lebensplanes und der fulminante Beginn ihres Wirkens in der Öffentlichkeit.

Weitere Themen von Band 2 sind:
Die universellen Spielregeln des Lebens; das Beschreiten des individuellen Seelenwegs und das Entfalten des persönlichen Potenzials; die Unterstützung durch unsere geistigen Begleiter; praktische Tipps zur individuellen und kollektiven Frequenzerhöhung; die stille Revolution der bedingungslosen Liebe; die Wichtigkeit der Erdung für die Menschen der neuen Zeit; die notwendige Verbindung von Querdenken und Spiritualität; ganzheitliche Wissenschaft und positive Technologie; vier Möglichkeiten der Bewusstseinsausrichtung; die fünfdimensionale Zukunft der Erdenmenschheit und das bevorstehende goldene Zeitalter.

weitere Zitate aus Band 2:

 „Akzeptanz ist die Basis jeder Veränderung.“
"In unserem innersten Wesenskern sind wir alle gleich. Niemand ist weiter als der andere, kein Licht ist heller als das andere, und keine Lebensaufgabe ist wichtiger als eine andere. Wir sind alle göttliche Wesen, die hier eine Erfahrung als Mensch machen, und nicht Menschen, die zu göttlichen Wesen werden.“

„Ängste sind immer ein Ausdruck von mangelndem Vertrauen.“
„Das Universum stellt die wahre Realität dar, und es funktioniert immer perfekt, ohne Schaden anzurichten. Die Menschen leben heutzutage mit Technologien und Systemen, die in Köpfen mit anderen Denkweisen entstanden sind. Somit kommen solche Konstrukte irgendwann an ihre Grenzen und sind nicht mehr entwicklungsfähig. Denn sie harmonieren nicht mit der wahren Realität und mit deren selbstegulierenden Intelligenz.“

„Der göttliche Geist ist der Ursprung allen Seins. Es ist dieses Bewusstsein, das Lichtenergie formt und materialisiert. Vereinfacht könnte man sagen, dass diese wunderbare Erde ursprünglich aus einem sehr kreativen Gedanken entstanden ist.“


„Mit der künstlichen Intelligenz schaffen die Menschen sozusagen eigenständige Lebenwesen, die noch unkontrollierbarer sind als sie selbst.“
 „Eigentlich geht es im gesamten Universum immer nur um Frequenzen. Für jedes sogenannte Problem gibt es eine Lösung, und die Lösung heisst immer: Frequenzerhöhung. Denn die Lösung eines Problems ist niemals auf der selben Frequenzebene zu finden, auf der das Problem entstand. Die Menschen denken oft, das sei zu einfach. Aber so ist es. Es ist tatsächlich so einfach: Es geht immer und überall nur um Frequenzen, und alle Probleme lassen sich durch eine höhere Frequenz lösen. Die Menschen denken, wenn etwas wahr ist, dann muss es kompliziert, langwierig und teuer sein. Aber das stimmt nicht. Das Wahre ist immer einfach.“
„Es ist nicht so, dass sich das Licht und das Unlicht gegenseitig hochschaukeln. Bedingungslose Liebe hat eine sehr hohe Frequenz, und das Unlicht kann diese Frequenz nicht aushalten. Wir können die Reife entwickeln, etwas bedingungslos zu lieben, das uns nicht liebt. Dadurch geben wir dem Unlicht die Gelegenheit, sich zu transformieren. Nur dann, wenn wir dem Unlicht ebenfalls mit dunklen Gedanken begegnen, schaukeln wir es auf.“

Inhaltsverzeichnis Band 2:

  • Eine neue Weltsicht

  • Neue Zellstrukturen und DNA-Stränge

  • Ein Quantensprung der Menschheit

  • Eine kurze Geschichte der Menschen der neuen Zeit

  • Christinas Inkarnationen

  • Hellwissen (Akasha-Chronik)

  • Raum-Zeit-Strukturen

  • Individuelle und kollektive Frequenzerhöhung

  • Die stille Revolution der bedingungslosen Liebe

  • Kristallbewusstsein und Christusbewusstsein

  • Warum ich?

  • Wie Geist und Seele entstehen

  • Inkarnation und Reinkarnation

  • Unser Energiesystem (Chakras)

  • Einblicke ins Universum

  • Erschaffung und Evolution des Menschen

  • Kosmisches Leben

  • Die Galaktische Föderation des Lichts (GFdL)

  • Begegnungen mit Maria und mit Jesus

  • Erinnerungen an Atlantis

  • Thule, Innere Erde und andere «Mythen»



  • Kollektive Schwingungserhöhung 

  • Die Heilige Maria als Begleitwesen 

  • Kybernetik, Technologie und künstliche Intelligenz

  • Goldene Zeitalter

  • Die fünfdimensionale Zukunft

  • Vorahnungen und Alltagsnormalität

  • Erneut eine Prüfung

  • Zeichen der zunehmenden Friedensenergie

  • Kugelwesen

  • Der Spiegel unserer Zeit

  • Unabhängigkeit vom System und mentale Freiheit

  • Die Steine in unserer Mauer

  • Auf dem Sprung in die Selbständigkeit

  • Das Buch erscheint

  • Hörbuch und erste Veranstaltungen

  • Christinas Lebensplan offenbart sich

  • Synchronizität und neue Projekte

  • Auflösung des Rätsels um die Regenbogenpersonen

  • Organspenden

  • Schlusswort (Brief von Christina)

  • Über die Autorin