Bewusstsein schafft Frieden

Tagesseminar 15. September 2018

10.00 - 18.00

Bern, Schweiz

Odoo-Bild- und -Textbaustein

Tagesseminar mit Christina von Dreien

Die Bedeutung bedingungsloser Liebe im Umgang mit Unlicht
- global und individuell

Dieses Seminar wurde in gegenseitiger Absprache mit Dr. Daniele Ganser unmittelbar nach seinem Vortrag, den er am Vorabend halten wird, eingeplant. Grund dafür ist, dass sowohl er selbst wie auch Christina von Dreien für Dinge einstehen, die sehr eng miteinander verbunden sind, obwohl sie oberflächlich den Anschein haben, voneinander sehr weit entfernt zu sein oder kaum miteinander in Verbindung zu stehen.

So könnte man z.B. die Frage in den Raum stellen, was denn geopolitische Strategien und verdeckte oder illegale Kriegsführung mit bedingungsloser Liebe wohl verbinden könnte. Und wie soll bedingungslose Liebe auf Kriegsführung konstruktiv und transformativ wirken und globalen Frieden praktisch fördern?

Wie soll das funktionieren und weshalb sollte das heute funktionieren, wenn es seit Jahrhunderten, ja Jahrtausenden offensichtlich nicht funktioniert hat? Wenn es so einfach wäre, weshalb scheint es immer mehr und immer komplexere Konflikte zu geben?

Weshalb scheint unser globaler Alltag immer mehr von Kriegen und deren Folgen gekennzeichnet zu werden, wobei diese Kriege in unseren Medien und Berichterstattungen oft als notwendige Massnahmen zur Erhaltung von Freiheit und Frieden dargestellt werden?

Begibt man sich bei der Verbindung von bedingungsloser Liebe und Konflikten bis hin zu Krieg nicht bloss in Bereiche des Realitätsverlustes und der schönen Träumereien, die sich letztendlich nur als Verblendungen und Illusionen herausstellen?

Mit der direkten Aufeinanderfolge dieser beiden Veranstaltungen wollen die Organisatoren ein Zeichen setzen und interessierten Teilnehmern eine Gelegenheit bieten, ihr Weltbild hinsichtlich genau solcher Fragen auf die Probe zu stellen und zu hinterfragen und es allenfalls mit neuen Erkenntnissen zu bestücken. Die Organisatoren stellen die Möglichkeit in den Raum. Für Erfahrungen und allfällige Einsichten sind ausschliesslich die Teilnehmer verantwortlich. Denn Erfahrung ist immer von der Bereitschaft und von der Fähigkeit abhängig, sich auf vermittelte Inhalte einzulassen – mental, verstandesmässig, emotional und physisch.

Die Organisatoren stehen jedoch für die Kompetenz und Erfahrung der Referenten in ihren Bereichen.

Was beide Referenten verbindet, ist ein tiefes Anliegen, Bewusstsein, individuelle und kollektive Verantwortung und Frieden zu verbinden und zu fördern, die Menschheit auch als Familie zu sehen, mit allen Wesen, Situationen und Informationen achtsam umzugehen und Mut zur eigenen Meinungsbildung zu fördern, unabhängig von äusseren Umständen.

Ein besonderes Herzensanliegen von Daniele Ganser ist es z.B., dass auch Menschen wie der amerikanische Präsident Donald Trump, auch wenn er in seiner kurzen Amtszeit dieselben geopolitischen Ziele seiner Vorgänger weiterverfolgt und nicht davor zurückschreckt, wie sie selbst ohne UN-Mandat illegale Kriege zu führen, somit das Völkerrecht zu verletzen und das Gewaltverbot der UN-Charta zu missachten (z.B. in Syrien), eben auch als gleichwertige Mitglieder der Menschheitsfamilie angenommen werden

Dies zu denken ist eine Sache. Wer schon mal bei einem solchen Gedanken oder beim Gedanken an Menschen, die uns verletzt haben, dies auch im Herzen nachvollziehen und fühlen kann, kennt die Herausforderung, die sich meistens in der Form von Widerständen manifestiert, Widerstände, die auch immer den Keim von Konflikten in sich tragen.

Ergänzend dazu ist Christinas Herzensanliegen, dass die Menschen ein Gefühl dafür entwickeln, wie die Verkörperung, Anwendung, und Manifestation bedingungsloser Liebe im Umgang mit Unlicht sowohl die Menschen individuell ihrem wahren Wesen näher bringen, was sozusagen als Nebeneffekt zu globalem, nachhaltigem Frieden führen kann.

Es geht um nicht weniger als um Bewusstseinserweiterung - vertikal wie auch horizontal – was dazu führt, dass Unlicht in der Welt, in unseren Alltagssituationen und allenfalls in uns selbst aus einer völlig neuen Perspektive wahrgenommen werden kann, was zu einer neuen Haltung und Lebenseinstellung führen kann sowie zu neuen Horizonten unserer individuellen und kollektiven Verantwortung und Handlungsmöglichkeiten.

Wichtige Information

Da Christina immer aus dem freien Fluss und aus der Stimmigkeit des Momentes heraus spricht, gibt es keine festen Angaben zum Ablauf dieses Seminars hinsichtlich der behandelten Themen.  

Der Vortrag mit Daniele Ganser vom 14.09.2018 und das Tagesseminar mit Christina von Dreien vom 15.09.2018 wurden so eingeplant, dass beide Veranstaltungen als zusammenhängende Folge im Theatersaal des Hotel National in Bern besucht werden können. Beide Veranstaltungen können jedoch auch unabhängig voneinander besucht werden.

Beim Besuch beider Veranstaltungen erhalten Sie auf den Seminarpreis einen Rabatt von CHF 35.00 (Gesamtpreis für beide Veranstaltungen:
CHF 180.00 statt CHF 215.00).

Damit Sie beim Besuch von beiden Veranstaltungen den Rabatt von CHF 35.00 erhalten, behalten Sie bitte Ihre Eintrittskarte für den Vortrag von Daniele Ganser vom 14.09.2018 und geben diese anlässlich der Barzahlung an der Tageskasse des Tagesseminars von Christina am 15.09.2018 ab. Durch die Abgabe der Eintrittskarte Daniele Ganser erhalten Sie einen Rabatt von CHF 35.00 auf den Tagesseminarpreis und bezahlen nur noch CHF 145.00.

Ein Rabatt von CHF 35.00 für den Besuch des Tagesseminars von Christina setzt die Abgabe der Eintrittskarte Daniele Ganser zwingend voraus.

Freuen Sie sich am 14. und 15. September 2018 auf zwei spannende Veranstaltungen und auf viele neue Erkenntnisse, die mit Eloquenz, Kompetenz, einer Prise Humor und der nötigen Leichtigkeit vermittelt werden.

 
Datum:  15. September 2018
Zeit:  10.00 - 18.00 Uhr
Saalöffnung:  08.00 Uhr
Ort:  Theatersaal Hotel National Bern, Hirschengraben 24
Sprache:  Hochdeutsch
Buchsignierungen:  Im Anschluss an die Veranstaltung
Preis:  

Erwachsene CHF 180.00 (bzw CHF 145.00)
Jugendliche 16-22 J. 120 (bzw. CHF 85.00)
Barzahlung vor Ort an der Tageskasse

Für Besucher des Vortrags von Daniele Ganser vom 14.09.2018:
CHF 145.00 bzw. 85.00
 (nur gegen Abgabe der Eintrittskarte für den Vortrag)  

Wer ist Christina

Christina von Dreien ist eine 17-jährige junge Frau, die mit einer multidimensionalen Wahrnehmung sowie paranormalen Begabungen geboren wurde und einen völlig natürlichen Umgang damit zeigt. Aus ihrer Sicht sind solche Fähigkeiten nur Nebenerscheinungen des wahren Wesens eines jeden Menschen. Der Zugang zu solchen Fähigkeiten ist in jedem Menschen von Geburt an angelegt.

Dazu sagt Christina:

«Wir sind multidimensionale Wesen. Wir haben das vergessen, aber nicht verloren».

Christina gehört zu einer neuen Generation von jungen, evolutionären Denkern und überzeugt mit einer hohen Ethik, offensichtlicher Weisheit und tiefem inneren Frieden. Christina ist eine junge Frau, die aus tiefstem Innern gewillt und bereit ist, ihr Dasein in den Dienst eines globalen Wandels hin zum Positiven und Konstruktiven zu stellen.

«Die Welt kann man nicht mit dem Verstand begreifen, nur mit dem Herz»
Christina von Dreien
«Das Erwachen der Menschheit geschieht in einzelnen Etappen, die nächste Stufe ist die Revolution der Liebe - die Revolution der Lebenskraft. Liebe ist die Kraft in allen schönen, kreativen und fröhlichen Dingen, aus der die Welt besteht. Diese Qualitäten können in unserer Gesellschaft noch viel mehr entfaltet werden. Es sind die Energien, die unseren Planeten lebendig machen, und vor denen die Dunkelheit sich zurückzieht. Wenn wir alle in uns die Energie der Liebe entfesseln, dann hat die Menschheit ein zweites Mal in ihrer Geschichte das Feuer entdeckt. Wir alle sind nun gefragt, die Erde zu einer lebendigen Reflektion des Himmels zu machen. Ein kleiner Lichtfaden wird sich zu einem himmlischen Licht entwickeln. Denn wir alle sind als Licht geboren, und alle werden sich wieder daran erinnern.»
Christina von Dreien in B. von Dreien: Christina – Zwillinge als Licht geboren. Govinda-Verlag: 2. Auflage, November 2017, S. 310

Zur Anmeldung für den Vortrag vom 14.09.2018 mit Daniele Ganser

WEBSEITEN der Referenten

www.danieleganser.ch

www.christinavondreien.ch


Flyer zur Doppelveranstaltung Daniele Ganser / Christina von Dreien:


Theatersaal National
Hirschengraben 24
3011 Bern
Schweiz

Detailkarte: Klick auf die Übersichtskarte rechts

180.0 CHF
120.0 CHF
Eintritt frei
Theatersaal National
Hirschengraben 24
3011 Bern
Schweiz


Detailkarte: Klick auf die Übersichtskarte rechts