time to be Sendungen

Die Illusion der Getrenntheit oder - Tue einfach was Dein Herz will

 

time to be vom 27.02.2019

 

Wir sind niemals komplett von der Quelle (dem Einheitsbewusstsein) getrennt. Das individuelle Bewusstsein ist lediglich ein fest geglaubter Aspekt unseres 3-dimensionalen Daseins auf der Erde, da wir beim Eintritt in diese Welt unsere Verbindung mit der Quelle vergessen haben. Dieses Bewusstsein der Getrenntheit ermöglicht uns diese einmalige Erfahrung in dieser Welt. Weil wir uns in unserem Tagesbewusstsein getrennt von allen Dingen und von anderen Wesen erleben, ist es am Anfang hilfreich, sich bewusst mit der Quelle zu verbinden. Irgendwann erkennen wir jedoch, dass wir nie getrennt waren. Denn in Wahrheit sind wir Göttliche Wesen und ein "Teil" des göttlichen Bewusstseins. Jedes Wesen als Mensch inkarniert, hat seinen inneren Fahrplan und seine Geschwindigkeit. Es gibt in Wirklichkeit gar kein Scheitern. Wir brauchen vor gar nichts Angst zu haben. Meistens erkennen die Menschen irgendeinen Aspekt der Selbstliebe auf dem Weg zur eigenen Entfaltung, indem Sie beginnen auf sich selbst  zu achten. Eine Anleitung fürs Leben ist daher sehr einfach zu formulieren, "Tue einfach was Dein Herz will".

.

 
 
 
 

Die Vernetzungsplattform - Information teilen und sich eigenständig vernetzen


time to be vom 13.02.2019


Wozu dient die Vernetzungsplattform? Die Vernetzungsplattform soll nicht nur ausschliesslich spirituelle Menschen und deren Interessen und Fragen dienen, sondern allgemein Menschen mit alternativen Ansichten und Ansätzen zusammenführen.

Dabei sollen die möglichen Themen- und Interessengebiete bewusst nicht eingeschränkt und weit gefächert werden können. Es ist an der Zeit, dass wir die Möglichkeit zum alternativen Informationsaustausch erhalten, um uns unabhängig zu informieren und die Informationen für sich persönlich auf eine mögliche Resonanz zu überprüfen und gegebenenfalls auch selbst aktiv werden zu können. Denn die Zeit des blossen Konsumierens ist definitiv vorbei. Wir sollten unser Potenzial begreifen und leben, also in die Tat umsetzen.

Wie man die Brücke ins neue System schafft

 

time to be vom 30.01.2019 

 

In der Sendung wird nochmal ein Blick auf unser bisheriges Schulsystem geworfen, welches Teil des alten noch bestehenden System ist und uns, wie immer mehr Menschen klar wird, quasi am tatsächlichen Bedarf des Lebens vorbei vorbereitet. Wir sollten beginnen, auf die Bedürfnisse der Kinder zu hören, denn das was die Kinder interessiert, werden sie mit Begeisterung lernen.

Wenn sich ein Teil der Gesellschaft verändert, wird sich am Schluss die ganze Gesellschaft verändern.

.

 
 
 
 

Herzbasiertes Lernen, was ist das?


time to be vom 16.01.2019


Die herkömmlichen Schulen sind verstandesorientiert und geben den Schülern enge Rahmenbedingungen vor, in denen sie sich kaum oder gar nicht individuell entfalten können.

Damit die natürlich vorhandene Neugierde eines Menschen aber nicht abgewürgt wird, ist es notwendig, die engen Rahmenbedingungen der bisherigen Schulform zu verlassen.

In einer herzbasierten Schule legt man höchsten Wert auf die individuellen Veranlagungen und Neigungen eines Kindes, auf dessen natürliches Interesse an der Welt und damit seiner natürlichen Neugierde.

Deshalb ist es in einer herzbasierten Schule so, dass auf die einzelnen Schüler eingegangen wird und ohne Zeitdruck "gelernt" (erforscht und erfahren) wird. Es gilt die Interessen zu befriedigen und die auf die Welt mitgebrachten Veranlagungen und Fähigkeiten zu entfalten. Dem Lehrer bleibt es vorbehalten, den Schüler bei seiner Entfaltung zu unterstützen. Die Strukturen der Schule sollen so flexibel wie möglich sein, so sollen auch verschiedene Jahrgänge in einer Klasse zusammen lernen können, wenn dies von den Schülern gewünscht wird. Schule soll begeistern und die Schüler sollen sich in einer liebevollen und familiären Umgebung wohlfühlen und gerne in die Schule gehen.

Ist das Altern nur ein Programm und welche Programme steuern den Menschen

 

time to be vom 02.01.2019 

 

In der Sendung geht es rund um das Thema Menschen und ihr Dasein hier auf der Erde im Dreidimensionalen. Gehört zum Beispiel das Altern unausweichlich zum Dasein auf der Erde dazu.

Ist mit altern das Gebrechlich-werden automatisch biologisch vorgegeben verknüpft? Oder ist altern ein Programm an das wir glauben, in unserem Unbewussten einprogrammiert ist und zu unserer Überzeugung geworden ist, die wir nicht hinterfragen? Wie kann man den Vorgang des Aiterns rückgängig machen? Eigentlich ganz einfach in dem wir im Flow (im Fluss) bleiben, also einer Beschäftigung nachgehen die wir lieben und gerne tun und die Schwingung erhöhen in dem wir voller Liebe sind. Wie schnell lässt sich die Alterung aufheben oder Rückgängig machen? Das kann in verblüffend kurzer Zeit geschehen. Alter hat auch nichts mit dem Tod zu tun oder mit der Anzahl der auf der Erde verbrachten Jahre.

.

 
 
 
 

Lebe die Veränderung in Dir, die Du in der Welt sehen willst


time to be vom 19.12.2018 


Gewalt verhindert, dass ich meine Schwingung erhöhen kann. In der 20. Sendung wird deshalb nochmals auf die konkrete Umsetzung zum Peace «We Are Peace» eingegangen, denn egal ob echte Gewalt oder virtuelle Gewalt in unserer Umgebung passiert, hat dies Auswirkungen auf uns. Denn alles was man denkt, fühlt oder macht, reflektiert auf uns zurück, denn unser Gehirn und unser Unbewusstes unterscheidet nicht zwischen virtuell erlebtem oder tatsächlich erlebtem. Deshalb ist es wichtig, bei sich selbst anzufangen und nichts gewalttätiges in sich aufzunehmen oder sich gedanklich damit zu beschäftigen.

Wenn ein Kind auf die Welt kommt und ursprünglich noch auf die Liebe ausgerichtet ist, ist eine Begleitung notwendig, die die Unversehrtheit des Kindes gewährleistet. Wir alle sind aufgerufen, diese Umgebung für die "Neuankömmlinge" und die die schon länger hier sind (also letztlich wir alle) zu erschaffen.


Wenn wir uns zum Frieden verändern, verändern wir die Welt zum Frieden

 

time to be vom 05.12.2018 

 

Wir alle sind ein Teil vom Weltfrieden und unser tägliches Handeln ist ein Teil des globalen Feldes, denken wir daher friedlich und bleiben wir in unserem Herzen, so tragen wir zum globalen Frieden bei bis er sich für alle sichtbar manifestiert. Immer wieder unsere friedliche Verhaltensweise trainieren ohne uns aber unter Druck zu setzen, denn der "stetige Tropfen höhlt den Stein".

Egal was wir in unserer Vergangenheit erlebt haben oder was wir getan haben, wir können uns in jedem Augenblick neu ausrichten und beschliessen, friedlich zu sein.

Es gibt keine Bestrafung durch Gott bzw. die Quelle, jeder ist für sich selbst verantwortlich, da auch nur er selbst sich verändern kann.

Wenn wir im Aussen eine Situation vorfinden die wir anscheinend nicht verändern können, sollten wir lernen, sie zu akzeptieren. Das heisst nicht, dass wir resignieren sollen. Ganz im Gegenteil.

Wenn wir ruhig und gelassen sind, kann die Intuition zu uns durchdringen und uns die Ideen zur Veränderung bringen.

.

 
 
 
 

«We Are Peace» Ein Impuls von Christina von Dreien

«Friede ist kein plötzlicher Zustand, der einfach so entsteht. Friede ist eine Entscheidung – von jedem einzelnen Menschen, sich ausweitend auf alle Länder.»

«Weil wir Menschen sind, lernen wir zu verstehen, was es bedeutet, mit und durch Liebe zu ändern, mit Wahrheit zu leben und mit Freiheit zu denken.»

Mehr zum Projekt «We Are Peace».


Fragen der Zuschauer, Zeitlinien und Gewalt

 

time to be vom 07.11.2018 


Thema:

Mehr fühlen, uns mehr in unsere Mitte holen, die Liebe spüren, keine Masken aufsetzten und keine Rollen spielen. Sei der, der du bist, du bist komplett, vollständig, mit allem ausgestattet um deinen Lebensweg zu beschreiten. Keine Angst vor „Neuem“, mit Mut und Vertrauen unseren Weg gehen.

Mit der „Quelle“ arbeiten, die „Quelle“ in unser tägliches Leben integrieren. Nur Du bist verantwortlich für dein Leben. Nutze deine Möglichkeiten, arbeite mit deinen geistigen Helfern, arbeite mit der „Quelle“, arbeite an Dir, arbeite mit anderen Menschen - Liebe Dich und Lebe.

Zeitlinien, ein Phänomen:
Unterschiedliche Ebenen, Zeitlinien wechseln, ein komplexer Prozess, verschiedene Realitäten die uns in der Zukunft noch beschäftigen werden….

Gewaltkonsum:
Gewalt im TV, was passiert mit uns, was passiert mit meinen Gefühlen , meinen Emotionen. Ich spüre die Veränderung – Vergessen wir nicht – Überall wo unsere Aufmerksamkeit ist, ist unsere Energie.

 
 
 
 

Chakren - Position, Aufgabe und Zusammenhänge


time to be vom 24.10.2018 


Unsere Chakren, Funktionseinheiten? Steuersysteme? Informationssysteme? Erst Mal ein Mysterium. Vielleicht eher multifunktionale Steuereinheiten auf der feinstofflichen Ebene, oder Verbindungselemente zu unserer Feinstofflichkeit – unserer Gefühlsebene, unserem Herzen. Gefühle wie «Verantwortung» und «Mut» (im Zusammenhang mit den Chakren) und die Eigenschaften, die in diesen „grossen“ Worten ruhen, eröffnen uns die Möglichkeit, uns zu verändern uns wieder auf Liebe einzustellen. Es ist schön, immer mehr die Zusammenhänge der Feinstofflichkeit zu verstehen. Durch die Akzeptanz bin ich am Beginn, am Anfang der Zusammenarbeit mit meinem feinstofflichen «Sein», jetzt kann die Kommunikation beginnen. Zu spüren welche Handlung, welche Worte entstammen der Einheit meines «Seins», so entsteht Klarheit – die sich durch Wahrheit immer zum Wohle aller in Liebe ausdrückt und ausrichtet.


Fragen der Zuschauer zum Umgang mit der Quelle und andere

 

time to be vom 10.10.2018 


Das Auflösen von Verträgen oder Versprechen etc. ist ein laufender Prozess, wie unsere Entwicklung, die immer weiter geht. Neue Dinge kommen hinzu, „alte“ waren vielleicht noch nötig um eine Erkenntnis oder einen Lernprozess zu erleben – erst dann lässt die Quelle die Auflösung zu – immer zu unserem höchste Wohle. Immer wenn ich Christina zuhöre, bei ihren Erklärungen, verstehe ich immer mehr wie komplex, wie umfassend und wie wunderbar das schöpferische System ist. Zum Beispiel das Thema der „Chakren“ es ist viel mehr als ich je gedacht oder gewusst habe. In dem wir uns mit der Quelle verbinden und unser Herz sprechen lassen finden wir jede Lösung zur richtigen Zeit. In allen Belangen ist die Quelle unser Helfer und Unterstützer. Vertrauen und Liebe sind die Basis der Kommunikation mit der Quelle. Unsere Ausrichtung, unsere Intension sind die Vorinformationen die die Quelle bereits empfängt, bevor wir auch nur eine Zielsetzung gedacht haben. Es gibt viel zu erfahren und zu verstehen – und vor allem umzusetzen, in unser Alltagsleben. Je mehr ich das tue, desto mehr ändert sich mein Leben – es wird ein Fest der Liebe…

.

 
 
 
 

Wenn man sich selbst versteht, versteht man die Welt…


time to be vom 26.09.2018 


Wenn man sich selbst versteht, versteht man die Welt. Wie wichtig in unserer Zeit die innere Entwicklung ist. Wie fühlt es sich an, im Herz zu sein. Dabei zu erkennen, dass das Leben immer vollkommen ist. Unser Verstand versucht unser Leben zu organisieren, Pläne und Konzepte zu erstellen, Sicherheiten zu schaffen. Im Herz ist Vertrauen. Die Schöpfung hat manchmal andere Pläne als unser Verstand.


Wir sind verbunden mit der Quelle

 

time to be vom 12.09.2018 


Wie wir mit der Quelle verbunden sind und dass darin nur unser Herz zeigen kann, was die Antworten der Quelle auf unsere Fragen sind, zeigt diese Sendung.

Die Kraft des Herzens enthält Liebe. Und durch Liebe ist es uns nicht nur möglich zu kommunizieren, sondern sogar die Molekularstruktur von Dingen zu verändern. Denn das ganze Universum reagiert auf Liebe.

 
 
 
 

Heilen, Fühlen, Lieben - sei Du die Veränderung…


time to be vom 29.08.2018 


Vieles gibt es über die Feinstofflichkeit zu erfahren und zu wissen. Verletzungen an unserem physischen Körper sind auch Verletzungen in unserem feinstofflichen Körper. Auch diese gilt es zu heilen. Immer mehr erkennen wir die Ganzheitlichkeit und die Möglichkeiten, die uns die Feinstofflichkeit bietet. Das Leben in unserer Schöpferkraft und das Handeln in der bedingungslosen Liebe bringt Heilung mit. Zu wissen wie die Feinstofflichkeit funktioniert, ist eine Gebrauchsanleitung für unser ganzheitliches Leben. So wie wir uns physisch spüren, sollten wir uns auch feinstofflich / seelisch spüren, dann vermeiden wir Störungen, Überbelastungen oder bleibende – chronische Beschädigungen. Denken wir die Freude, denken wir die Harmonie, denken wir die Liebe. Der Plan des Schöpfers ist immer lösungsorientiert, wie Christina es schildert- „nichts“ ist unmöglich. Wenn Möglichkeit „A“ nicht funktioniert, kommt Plan „B“ zum Einsatz…


Vorurteilsfrei sich weiterentwickeln…

 

time to be vom 15.08.2018 


In dieser Sendung sind so viele wunderbare Informationen enthalten, die uns immer mehr den Weg zeigen: Glücklich sein, Weiterentwicklung, unsere DNA, verbunden sein, Bäume – Ihre Wesenheit, Tiere, Dankbarkeit und …

Fühlen wir uns in die Dinge hinein, jeder kann seinen Ansatz finden und die Themen die noch unverständlich klingen, wertungsfrei stehen lassen. Dies gibt uns die Möglichkeit, später vorurteilsfrei darauf zurückgreifen zu können – der „Freie Wille“, die Freiheit die wir uns wünschen, ist direkt auf dem Weg der bedingungslosen Liebe zu finden.

 
 
 
 

Mit den „Dingen“ umgehen lernen…


time to be vom 01.08.2018


Energiekugeln nutzen, mit Energie arbeiten, Muster auflösen, Glaubenssätze, im liebevollen Handeln – aus unserem Herzen machen wir uns Stück für Stück mit der feinstofflichen Welt und uns als Schöpferwesen vertraut. Wenn wir erkennen, dass im „Spiegeln“ und „Gespiegeltwerden“ eine wunderbare Möglichkeit zur Weiterentwicklung liegt, dann bewegen wir uns immer mehr in Richtung unseres Herzens. Alle, ich bezeichne Sie als Werkzeuge, können unser Leben und unseren Weg in die „Fünfte Dimension“ auf wunderbare Weise beschleunigen. Die Grundvoraussetzung ist: „Aus dem Herzen und zum höchsten Wohle handeln – auflösen, manifestieren. Freut Euch auf die Veränderung in euerm Leben.“


In uns erschaffen…

 

time to be vom 18.07.2018


Die bedingungslose Liebe ist der Schlüssel. Je mehr unsere Gefühle unsere Gedanken leiten, umso mehr werden unsere Gedanken im Herzen fokussiert.

Ob wir auflösen, auffüllen, erschaffen, die Liebe zu allem was ist, die Freude frei zu sein, das ist „Verbunden Sein“. Alles ist möglich, für jeden, zu jeder Zeit. Entdecke die Liebe in Dir, zu Dir – vergebe, verzeihe und das Tor ist geöffnet. Die Leichtigkeit und die Liebe zu allen Dingen, der Respekt gegenüber allem was ist, verändert unser Bewusstsein – dann spiegelt sich die Liebe immer mehr und mehr in uns und um uns.

Sei die Veränderung zu Deinem und zum Wohle aller. Handle so wie du behandelt werden möchtest. Ab jetzt….

 
 
 
 

Die 3 Schritte zum Auflösen von Mustern, Karma, Schocks etc.


time to be vom 04.07.2018


Thema 1

Befreien wir uns von Altlasten, legen wir unsere energetischen Lasten, die nicht mehr zu uns gehören ab – lösen wir alles auf was nicht zu unserem höchsten Wohle ist – nach unserem freien Willen.

Thema 2

Wie entwickeln wir die Qualität von Liebe.


Wenn alles so einfach wäre ...?!

 

time to be vom 20.06.2018


Wie werde ich glücklich? Was brauche ich zum „glücklich sein“? Ist „glücklich sein“ zufrieden sein?

Welche Einstellung - welchen Blickwinkel nehme ich ein? Welche Faktoren und welche Dinge, welche Umstände verbinde ich mit „glücklich sein“?

Was sind Träume? Was passiert mit mir nachts? Was ist ein Albtraum?

Telepathie, gedankliche Kommunikation – wie geht das?Manifestation, Empfinden, kommunizieren, alles so neu, viele Fragen und oft werfen die Antworten wieder viele neue Fragen auf und dann kommt der Punkt: Plötzlich fängt es an und wir sind erfreut wie einfach es doch ist, fühlen, empfinden, mit der Quelle verbunden das Glück spüren, das Licht, die Freude, die Wärme die Liebe. Dann erübrigen sich oft die Antworten.

 
 
 
 

Vom Verstand ins Herz – Vom Denken zum Fühlen


time to be vom 06.06.2018


Glaubensätze und Konditionierungen sind ein Teil unserer Identität, die wir annehmen und leben und die unser Leben immens beeinflussen, uns über Sympathie und Antipathie entscheiden lassen.

Das Leben ist evolutionär, sich entwickelnd, immer sind wir gefordert unsere Einstellungen und Regeln zu prüfen, abzugleichen mit unserem Herzen – mit dem Sprachrohr unserer Seele.

Muster, Ängste, Phobien, Sympathie, Antipathie, sind Konditionierungen und sind meistens über den Verstand definiert. Gehe in dein Herz und fühle, ob die Reaktion deines Verstandes deinem Gefühl entspricht, oder dem entgegen steht.

Genau hinschauen und hinfühlen was mir entspricht oder widerstrebt. Mit dem Auflösen dieser Muster und Glaubenssätze erfahren wir Freiheit, Vertrauen und bedingungslose Liebe.

Wenn wir den Weg der bedingungslosen Liebe gehen, dürfen wir mit dem Prozess des Auflösens

immer mehr Dinge von uns lösen und immer mehr Liebe erfahren. Hinschauen – Hinfühlen – Auflösen – Lieben - Leben

Bedingungslos lieben

 

time to be vom 23.05.2018


Dort wo das Licht noch nicht hin gedrungen ist kannst du der Bote sein, du kannst der Helfer sein.

Sei du ein Teil der Lösung. Sei du die strahlende goldene Wolke voller Zuversicht, Vertrauen, Liebe und Licht. Ändern wir unsere Perspektive verändert sich unsere Sichtweise und unsere Schwingung.

Liebevoll denken, liebevoll reden, liebevoll handeln. Beginnen wir jeden Tag ein Stück mehr in unser Leben zu integrieren – und ehe wir uns versehen agieren wir nur noch liebevoll. Es ist ein wunderbares Gefühl wenn du an Dir arbeitest und zum ersten Mal, es von deiner Umwelt, deinen Mitmenschen bemerkt wird und Sie dich darauf ansprechen. „Sei du Selbst die Veränderung die du Dir wünschst“ hat ein berühmter Mann gesagt – das stimmt. In uns allen ist die bedingungslose Liebe vorhanden, die müssen wir nicht im aussen suchen. Entwickeln wir sie ab jetzt mit voller Kraft und Freude, es lohnt sich.  

 
 
 
 

Verbunden sein –geerdet sein – liebevoll sein


time to be vom 09.05.2018

Kommunizieren mit unseren Helfern. Positive Emotionen leben, schöne Dinge denken um unser Bewusstsein zu erweitern. Handle aus deinem Herzen. Wir sind alle multidimensionale Wesen, wir haben es nur vergessen. Alle diese wunderbaren Fähigkeiten sind noch vorhanden, wir haben jetzt die Möglichkeit wieder diese Fähigkeiten zu erkennen und zu nutzen. Kommunikation und Information werden uns auf einer ganz „neuen“ Ebene bewusst und auch wieder nutzbar.

Erdung…wie mache ich es richtig? Welchen Einfluss haben unsere Gedanken, Vorstellungen und unsere Gefühle, Schwüre, Eide, Versprechen. Welchen Einfluss haben diese Handlungen auf unser heutiges Leben und wie kann ich mich davon befreien. Alles was wir nicht auflösen, nehmen wir mit und diese Dinge beeinflussen uns positiv oder……

Die Natur ist unser Freund, unser Körper ist ein Teil von Ihr und sie gibt uns alles was wir brauchen.

Auch hier gilt zu wissen wie es funktioniert – es ist wunderbar tun wir es ;-)

Zellbewusstsein, Körperbewusstsein

 

time to be vom 25.04.2018


Was bewirken unsere Gedanken?  Welche Folgen / Konsequenzen ergeben sich daraus?  Wie lösen wir Glaubensmuster auf, die nicht mehr aktuell und nicht mehr förderlich sind? 
Alles ist miteinander verbunden, auf alle Aktionen erfolgen Reaktionen.
Wie unsere Zellen auf der energetischen Ebene miteinander kommunizieren und wie Informationen von Zelle zu Zelle – von Mensch zu Mensch übertragen werden und was dabei geschieht.
So langsam wird uns die Komplexität unseres Wunderwerks „Körper“ bewusst.

 
 
 
 

Bewusste und unbewusste Wahrnehmung anderer Frequenzen


time to be vom 11.04.2018


Christina gibt den Zuschauern die Möglichkeit, alles, was wir nicht verstehen, was unlogisch oder komplett anders ist, in den folgenden Sendungen aus einer überdimensionalen Sichtweise zu erläutern.
Sie verbindet den menschlichen Körper mit spirituellen Aspekten, erklärt was Frequenzerhöhung und Bewusstseinserweiterung bedeuten.

 

time to do - Wer ist Christina von Dreien?
 

05.04.2018


Christina und Bernadette von Dreien im Interview mit Norbert Brakenwagen in der Sendung time to do.

Viele Themen werden angesprochen, das Potential jedes einzelnen Menschen, Reinkarnationszyklus, Christinas Kindheit, die Rollen von Mutter und Tochter, die laufenden Projekte.

Diese Gast-Sendung dient als Vorschau für Christinas neues Sendeformat time to be, welches ab Mittwoch 11.04.18   20.00 Uhr startet.